Gomasio hell Gewürz, Sesamsalz 150g

3,65  inkl. Mwst

2,43  / 100 g

Gomasio Sesam Salz ist in der Makrobiotik ein überaus beliebtes Gewürz aus geröstetem Sesam und Salz.

Gomasio eignet sich hervorragend zum Würzen von Getreide- und Gemüsegerichten, Salaten, Suppen, Brötchen und vielem mehr.

 

Produkt enthält: 150 g Artikelnummer: 3039+ Kategorien: , Schlüsselwort:

Beschreibung

Gomasio Sesam Salz

Gomasio Sesam Salz ist in der Makrobiotik ein überaus beliebtes Gewürz aus geröstetem Sesam und Salz.

Wir stellen unser Gomasio selbst her. Das Mischverhältnis Sesam zu Salz beträgt 17:1 und ist somit überaus mild.

Verwendung

Gomasio eignet sich hervorragend zum Würzen von Getreide- und Gemüsegerichten, Salaten, Suppen, Brötchen und vielem mehr.

Es wird erst am Schluss dazu gegeben und nicht mit gekocht.

 

Weiterführende Infos zu Gomasio von schrotundkorn.de

Schmackhaftes Würzmittel hilft bei übersäuertem Magen

Die ernährungsphysiologischen Qualitäten der Sesamsaat machen Gomasio ungeachtet des Salzanteils zu einem überaus wertvollen Produkt. Die ungesättigten Fettsäuren wurden bereits erwähnt. Sesam verfügt über einen beachtlichen Eiweißgehalt von knapp 20 Prozent und stellt bis auf Lysin alle essentiellen Aminosäuren zur Verfügung. Zudem ist es reich an B-Vitaminen, Vitamin E, Eisen und Phosphor. Noch bedeutsamer dürfte aber der außerordentlich hohe Calciumgehalt sein, der bei 1500 Milligramm pro 100 Gramm liegt. Zwei Eßlöffel Sesam liefern demnach genausoviel Calcium wie ein ganzes Glas Milch. Daß ein Teil des Mineralstoffes durch die Oxalsäure in der Schale zu einem unlöslichen Komplex gebunden wird, fällt normalerweise nicht ins Gewicht. Wer im Rahmen einer Diät auf gesteigerte Calciumzufuhr Wert legt, sollte dies jedoch beachten.

Gomasio nie mitkochen

In der Küche ist Gomasio vielseitig verwendbar. Erhitzen sollte man es aber besser nicht, um eine Beschädigung der Inhaltsstoffe und des Geschmacks zu vermeiden. Bei warmen Speisen also erst nach dem Kochen drüberstreuen. Gomasio dient vor allem zum Würzen verschiedener Salate oder von Suppen und Getreidegerichten. Manche mögen es auch auf einem mit Butter bestrichenen Vollkornbrot. Nach Meinung von Steve Acuff leistet Gomasio bei Tendenz zu übersäuertem Magen sogar als Heilmittel bemerkenswerte Dienste. Und George Ohsawa propagiert das würzige Sesamsalz im Rahmen einer strengen Getreidediät zusammen mit anderen Ernährungstips auch bei Parasitenbefall, Ruhr, Husten und grauem Star.

Mischungsverhältnis ist eine Frage des Geschmacks

Gomasio ist eine makrobiotische Spezialität, die aus Japan den Weg in unsere Küchen fand. Das Wort setzt sich zusammen aus „Goma“ und „S(h)io“ und bedeutet schlicht Sesam-Salz. Die Herstellung ist relativ einfach: Zunächst wird Meersalz leicht erhitzt, damit eventuell noch vorhandene Restfeuchtigkeit entweicht. Je nach gewünschter Körnung wird das Salz in einem Mörser zu feinem Pulver zerstoßen. Dann bräunt man ungeschälte Sesamsaat ohne Fett in der Pfanne (im Ofen) so lange gleichmäßig an, bis sie sich zwischen den Fingern zerkrümeln läßt. Dabei soll ein Anbrennen unbedingt vermieden werden, weil sonst ein unangenehmer Nachgeschmack entsteht. Faustregel: Wenn die Körnchen etwa zehnmal „geknallt“ haben, sind sie im richtigen Zustand. Die geröstete Ölsaat wird ebenfalls im Mörser ohne großen Druck zerkleinert und schließlich mit dem Salz vermischt. Der Makrobiotik-Pionier George Ohsawa empfiehlt ein Verhältnis von 5 bis 7 Teilen Sesam zu einem Teil Salz, auch mildere, salzärmere Varianten mit 12 bis 15 Teilen Sesam sind möglich. Die genaue Dosierung ist in erster Linie eine Frage des Geschmacks. Obwohl Gomasio fast nur aus gelb-brauner Sesamsaat zubereitet wird, könnte man genausogut den selteneren schwarzen Sesam nehmen. In manchen Rezepturen wird auch das Salz durch gebackene Umeboshi-Pflaumen ersetzt

 

Zusätzliche Information

Gewicht 0.3 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Gomasio hell Gewürz, Sesamsalz 150g“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.