GRUNDNAHRUNGSMITTEL

„Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein“ empfahl Hippokrates von Kos, dessen Wirken als der Beginn der modernen Medizin gilt, bereits 400 Jahre vor Christus. Dieser erstaunlich alte und dennoch überaus aktuelle Satz beschreibt in seiner Einfachheit nicht mehr und nicht weniger als die wichtigste Voraussetzung für ein glückliches und gesundes Leben, unserem Motto, das seit langen Jahren die Firmenphilosophie der Firma NATURGARTEN auf den Punkt bringt.

Unter Grundnahrungsmittel versteht man allgemein jene Nahrungsmittel, die für die Ernährung der Menschen mengenmäßig weltweit die größte Bedeutung haben. Für die  Nahrungsmittelindustrie sind das Nahrungsmittel, die die Menschen ausreichend mit Kohlenhydraten, Eiweiß und Fett versorgen, um sie am Leben zu erhalten, ohne ihnen jedoch eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen und Spurenelementen zu gewährleisten.

Im NATURGARTEN hingegen verfügen sämtliche Lebens-Mittel, die wir Ihnen zum Kauf anbieten, über einen möglichst hohen Nährstoffgehalt und eine möglichst hohe Schwingungsfrequenz. Weil auch Pflanzen eine Heimat haben, Gegenden, aus denen sie stammen und wo sie besonders gut gedeihen, importieren wir unsere Nahrungs-Mittel aus allen Teilen der Welt. Viele der Produkte aus unserem Sortiment kommen aus Asien, weil dort das Konzept von Gesundheit und Glück, basierend auf einer großzügigen Versorgung des Körpers mit Nährstoffen, eine jahrtausendelange Tradition hat. Von den Küstenbewohnern vieler Länder haben wir uns ihre Ehrfurcht für Algen (dem nährstoffreichsten Gemüse aus dem Meer) abgeschaut.

Wir empfehlen eine Ernährung, die auf kontrolliert biologisch angebauten pflanzlichen Lebensmitteln und Vollkorngetreide basiert, in der tierische Nahrung sehr eingeschränkt vorkommt. Hülsenfrüchte, Samen und Nüsse sollten 5-15% ihrer täglichen Nahrung ausmachen, weil sie hochwertiges Fett, Eiweiß und essentielle (das sind jene, die der Körper von sich aus nicht herstellen kann) Aminosäuren enthalten. Meeresgemüse wie Kombu, Dulse, Wakame und Hiziki, weil sie die Entgiftung und Selbstreinigung des Körpers fördern und ihn großzügig mit hochwertigen Mineralstoffen (Kalzium, Eisen, Jod) versorgen.

Zum Würzen sollte natürlich vergorenes Miso (Sojabohnenpaste), Soyu oder Tamari und ausschließlich unraffiniertes Meersalz bzw. unjodiertes Steinsalz verwendet werden. Besonders wichtig ist es gutes Wasser, das Lebensmittel Nr.1, zu verwenden. Deshalb sollte Ihr Trink- Koch- und Teewasser stets durch eine Wasserfilteranlage gereinigtes Wasser, ohne Schadstoffe und Umweltgifte, sein! Als Speiseöle verwenden Sie am besten pflanzliche, kaltgepresste Öle, die aus erster Pressung stammen.

 

Pflanzen brauchen Kompost und keinen Kunstdünger!

Lebens-Mittel-Pflanzen sind für uns Menschen deshalb von so unschätzbarem Wert, weil sie für uns anorganische Moleküle aus dem Reich der Mineralien unter der Erde transformieren, die unser Körper selbst nicht herstellen kann. Seit alters her hat der menschliche Körper die Mineralstoffe in der Nahrung verwendet um chemische Voraussetzungen zu schaffen, damit er die Nahrung optimal und so, dass möglichst wenig Abfallprodukte anfallen, verwerten kann. Optimal heißt, dass alle 84 Mineralstoffe und Spurenelemente über unsere Nahrungsmittel in unseren Körper gelangen! Doch damit die menschlichen Zellen die Mineralstoffe und Spurenelemente zum Wohle des ganzen Organismus auch optimal nützen können, müssen diese zuvor vom sogenannten Bodenleben d.h. von Pflanzen, Tierchen und Bakterien in der Erde, für uns aufbereitet worden sein.

Kunstdünger verursacht einen Nährstoffmangel in Nahrungsmitteln

Der Einsatz von Kunstdünger in der konventionellen Landwirtschaft ist für einen großen Mangel an natürlichen Nährstoffen verantwortlich und dafür, dass Getreide, Obst und Gemüse krank wird. Kaum jemand weiß, dass ausschließlich kranke Pflanzen von Schädlingen befallen werden, weil Schädlinge gesunde Pflanzen gar nicht sehen können. Wenn Schädlinge nun mit Chemiebomben bekämpft werden, werden kranke Pflanzen deswegen nicht gesund. Die Schädlinge werden getötet und die kranken Pflanzen ziehen neue Schädlinge an. Die konventionelle Landwirtschaft dreht sich unaufhaltsam in diesem Teufelskreis. Der konventionelle Bauer muss nun stets aufs Neue Chemie spritzen, schlimmstenfalls 40 – 50 Mal in einem einzigen Jahr. Nur so kann er seine kranken Pflanzen verkaufen, die in weiterer Folge als Nicht-Bio-Ware möglichst billig zum Verkauf angeboten werden.

Wir halten es für extrem wichtig, dass man weiß, dass eine Landwirtschaft die Kunstdünger verwendet, ausschließlich kranke Pflanzen hervorbringt und dass beim Verzehr solcher Billigprodukte aufgrund von Nährstoffmangel der Entwicklung von allen möglichen Krankheiten im menschlichen Körper Tür und Tor geöffnet wird. Wenn Pflanzen gedüngt werden, d.h. ohne naturgegebene Mineralstoffdichte aufwachsen, fehlt es ihnen an der nötigen Widerstands- und Durchsetzungskraft, weswegen sie überhaupt erst anfällig für Schädlingsbefall und Krankheiten werden. Die werden dann mit Pestiziden und Herbiziden bekämpft, was den Nährstoffreichtum in den Nahrungsmitteln noch weiter reduziert und das biologische Gleichgewicht noch mehr zerstört. Solche Pflanzen können dann keine eigenen Abwehrstoffe mehr bilden und können daher auch die Abwehrkräfte von uns Menschen nicht stärken.

Wenn wir davon ausgehen: „dass du bist was du ißt…“ sind wir genau das, was Pflanzen, die wir essen, sind. Aus diesem Grund ist für uns Menschen das Essen von Vollwertgetreide sehr wichtig. Mit nur einer Handvoll Getreide nehmen wir 100 und mehr Qi- (Chi) Einheiten an Lebenskraft in uns auf und verbessern damit so unsere eigene Lebenskraft und die Abwehrkräfte in unserem Körper. Damit die Abwehrkräfte in den Pflanzen unserem Körper zugute kommen können, muss Vollkorngetreide richtig zubereitet und feldfließend (=ohne vorheriges Waschen) verpackt werden, weil die Lebenskraft Qi, nachdem Vollwertgetreide gut gewaschen worden ist, innerhalb von 24 Stunden aus ihm verschwindet.

Wahre Vielfalt an Nährstoffen stehen Pflanzen nur in einer natürlichen Humusschicht zur

Verfügung, denn gesunde Lebensmittel wachsen natürlich ohne chemische Wachstumsverstärker wie Pestizide oder Fungizide und sie werden naturgemäß weiterverarbeitet und haltbar gemacht, da sich in tiefgefrorenen und pasteurisierten (erhitzten) Lebensmitteln kaum noch Nährstoffe finden. Sämtliche Belastungsfaktoren in Lebensmitteln greifen in erster Linie unsere Körperzellen an, in denen die wichtigsten Lebensvorgänge wie Zellteilung (Wachstum), Versorgung und Entschlackung stattfinden. Nahrung ist immer dann gesund, wenn durchn sie die körperlichen Stoffwechselwirkungen in unseren Körperzellen gefördert und somit die körpereigenen Regenerationskräfte gestärkt werden.

Daher bieten wir im NATURGARTEN ausschließlich Lebens-Mittel an, die biologisch angebaut wurden, aus Wildsammlung oder aus dem offenen Meer (Meeresgemüse-Algen) stammen. Bei allen unseren Lieferanten, egal ob sie auf Hawaii, in Taiwan, Südkorea, in Brasilien oder Peru, in Japan…, oder wie wir in der Südsteiermark zuhause sind, setzten wir den gleichen Respekt für unsere MUTTER ERDE voraus, wie wir ihn bei uns selbst für angemessen halten.