Aus unserer Erfahrung

Gerhard Pierer war einer der ersten Biobauern in der Südsteiermark. Seine Lebensaufgabe besteht darin, die besten Lebens-Mittel der Welt zusammenzutragen und zum Verkauf anzubieten. Das tut er seit mit seiner 1978 gegründeten Firma Naturgarten GmbH. Seine Erkenntnisse stellt er in Vorträgen, Discoursen, Abendgesprächen und Konsultationen als Mitglied im Verein naturgarten zur Verfügung.

 

Als Biobauer erkannte Gerhard Pierer was eine Pflanze, aber auch was Mensch und Tier krank macht und wie Wohlbefinden wieder hergestellt werden kann. Wir wissen, dass in jeder einzelnen Zelle alles Leben vorhanden ist und durch Zellteilung zu einer Blume, einem Tier oder einem Menschen wird.

 

Gerhard Pierer entdeckte, dass Krankheiten immer dann ausbrechen, wenn Nährstoffe fehlen und dass diese wieder verschwinden, wenn ein Organismus alle, aber auch wirklich alle Nährstoffe zur Verfügung gestellt bekommt. Diese Erfahrung motivierte ihn weltweit nach den nährstoffreichsten Lebens-Mitteln Ausschau zu halten.

 

Erklärung im Detail:

 

………….....

...O….Җ…..

...O….........

..................

 

1. Links oben sind 4 Körperzellen O dargestellt, umgeben von Nährstoffen .... dargestellt, die sich im Gewebe befinden. Nährstoffe kommen von unserem täglichen Essen. Im Bild rechts oben ist eine kranke Zelle Җ dargestellt. Nehmen wir an, es handelt sich um eine Krebszelle. Diese und andere kranke, sowie bereits abgestorbenen Zellen werden mit Hilfe unseres Immunsystems aus dem Körper entfernt.

 

……………..

Ѽ...........

....O…..O….

...................

 

2. Nachdem die kranke Zelle entfernt wurde teilt sich eine der 3 hier dargestellten gesunden Nachbarzellen Ѽ und die neu gebildete Körperzelle tritt an die Stelle jener Zelle, die entfernt wurde. Wenn im Körper im Augenblick der Zellteilung nicht alle Nährstoffe vorhanden sind, entsteht eine neue Zelle, die schon bald wieder erneuert werden muss. Diesen Vorgang nennen wir ALTERN, weil mit einer jeden Neubildung von Körperzellen ein winziger Alterschub verbunden ist.

 

……………..

….O….O….

….O….O....

……………

 

3. In unserem Beispiel hat eine gesunde Zelle den Platz einer kranken Zelle eingenommen. Auf diese Weise wird zum Beispiel Krebs aus dem Körper ausgeschieden.

 

Wir Menschen bilden in jeder Sekunde ca. 50.000 neue Körperzellen. So wird im Laufe von etwas mehr als einem Jahres unser Körper fast vollständig und rundum erneuert. Das ist der Grund, warum Gerhard Pierer auf seiner Geburtstagstorte nur eine Kerze brennt. Sein physischer Körper ist eben nicht viel älter ist als ein Jahr.

 

Zusammenfassung: Nur gesunde Zellen können sich teilen. Fehlen einzelnen Zellen bestimmte Nährstoffe ewrden sie "krank". Diese Zellen werden erneuert. Mit jeder Zellteilung ist ein winziger Schub von ALTERUNG verbunden. Wenn wir stets gesunde Lebens-Mittel mit möglichst allen arteigenen natürlichen Nährstoffen zu uns nehmen, können wir mit ca. 70 Jahren aussehen, wie mit ca. 50. Das ist nach unserer Erfahrung eine natürliche Lebensweise, die jeden Menschen ein jugendlicheres Aussehen schenken kann. Wenn wir aber nicht auf Nährstoffe in unserer Ernährung achten, dann können wir im Alter von nur 50 Jahren so erscheinen, als wären wir bereits 70 Jahre alt.

 

Der Einsatz von Kunstdünger bei Nicht-Bio-Bauern ist für einen großen Mangel an natürlichen Nährstoffen verantwortlich und dafür, dass Obst, Getreide und Gemüse krank wird. Woran erkennt man kranke Pflanzen?

 

Gerhard Pierer fand heraus, dass nur kranke Pflanzen von (so genannten) Schädlingen heimgesucht werden. Kaum ein Nicht-Bio-Bauer weiß, dass Schädlinge gesunde Pflanzen gar nicht wahrnehmen (sehen) können und gesunde Pflanzen nicht anrühren können. 

 

In einem abgeschlossenen Versuchen in dem nur gesunde Pflanzen standen, verschwanden die Schädlinge ein, indessen sie sich dort, wo nur kranke Pflanzen standen, Schädlinge sich dramatisch vermehrten.

 

Wenn also der Nicht-Biobauer Schädlinge mit Chemiebomben bekämpft, werden damit kranke Pflanzen nicht gesund. Die so bekämpfte Generation der Schädlinge wird vernichtet. Aber kranke Pflanzen ziehen neue Generationen von Schädlingen an. Gerhard Pierer fand heraus, dass kranke Pflanzen in ihrer Aura ein schwaches Ultraviolett ausstrahlen, indessen dieses bei gesunden Pflanzen so stark ist, dass Schädlinge diese nicht wahrnehmen können. 

 

Jede Art von Kunstdünger ist im Biolandbau untersagt und in der Praxis auch nicht nötig. Gerhard Pierer stellte fest, dass die wenigen kranken Pflanzen im Bestand seines Biolandbaus von den Schädlingen zu 100 % vernichtet werden. Das war ihm sogar willkommen, weil der Ausfall durch Schädlingsbefall war immer kleiner als 3 % war und damit ist gesichert, dass seine Bioernte 100 % frei von Krankheiten, also gesund ist. Auf genau diese Weise garantiert Biolandbau ausschließlich gesunde Pflanzen. Sie gedeihen auf nährstoffreichen Böden mit ansteigender Humusqualität. Wie das richtig geht ist ein andauerndes und spannendes Studium von Qualität, Humus, Ackerbodenbehandlung, Wettersituationen, Fruchtfolgen, Wahl richtiger Unterpflanzungen, usw. Der Biobauer lernt ständig. Den höheren Preis für seine Ernte den verdient er sich redlich.

 

Der Nicht-Bio-Bauer muss teuren, krankmachenden Kunstdünger kaufen und immer wieder giftige Chemie spritzen, in manchen Gegenden 40 – 50 Mal in einem einzigen Jahr. Nur so kann er in der Folge kranke Pflanzen, wie auch Tiere an die (großen) Geschäfte verkaufen, wo sie möglichst billig als Nicht-Bio-Ware angeboten werden und auch nichts wert sind.

 

Kaum jemand weiß, dass Landwirtschaft die Kunstdünger verwendet, ausschließlich kranke Pflanzen hervorbringt und dass beim Verzehr solcher Billigprodukte aufgrund von Nährstoffmangel der Entwicklung von allen möglichen Krankheiten bei Mensch und Tier Tür und Tor geöffnet wird. Dieser negative Effekt verstärkt sich, weil chemische Gifte (YIN) nicht vollständig ausgewaschen werden, sondern zum Inneren der Kerne (YANG) wandern. YIN zieht bekanntlich YANG an und YANG zieht YIN an. Wie gefährlich diese Geschäftspraxis für das Land und die Menschheit ist, kann man ermessen, wenn man weiß, dass nur ca. 1 % des ausgebrachten Ackergiftes den Schädling tötet, ca. 99 % aber in den Ackerboden und in der Folge ins Grundwasser gelangen. Nach wenigen Jahren solcher Nutzung ist der landwirtschaftliche Boden ausgelaugt, der Humus wertlos, das für den Humus eminent wichtigen Bodenleben zerstört. Überlässt man so einen landwirtschaftlichen Boden dann der Natur, dauert es in der Brache an die 50 Jahre bis alle Ackergifte wieder aus dem Boden verschwunden sind und sich ein gesunder Humus mit zahlreichem Bodenleben gebildet hat. Der volkswirtschaftliche Schaden ist also in jeder Hinsicht enorm.

 

Unsere Entwicklung

Gerhard Pierer hat den Biolandbau 1978 während seines Aufenthaltes beim ältesten Biobauer der Welt: Masanobu Fukuoka in Japan studiert. Als er zurück nach Österreich kam, wollte er in Österreich landwirtschaftlich Produkte anbauen, ohne Verwendung von Kunstdünger und Schädlingsgiften. Schnell bildete sich ein interessierter Kreis an Bauern gleichen Interesses, der seinen Höhepunkt im Jahre 1982 erfuhr, als Masanobu Fukuoka über Einladung von Gerhard Pierer nach Österreich kam. Er besuchte hier Landwirtschaften und hielt in Wien in der Urania einen Vortrag, der großes Aufsehen bewirkte und den Grundstein für den erfolgreichen österreichischen Biolandbau legte.

Aus reiner Natur nur gesunde Pflanzen ausbilden, die den besten Geschmack boten und einen höchst möglichen Nährstoffgehalt ermöglichten. Das führte zur Gründung einer der ältesten Bio-Landwirtschaften in der Südsteiermark und dem ersten Naturkostladen.

Es ist von größter Bedeutung, dass viele verschiedene Nährstoffe mit hoher Nährstoffdichte in Ihren täglichen Lebens-Mittel enthalten sind. Krankheiten schreiten nur dann voran, wenn unseren Mahlzeiten jene Nährstoffe fehlen, die aber unsere Körperzellen benötigen, um in natürlicher Lebensspanne voll funktionsfähig zu sein und damit unserem Körper optimal dienen zu können. Ernähren Sie sich deshalb immer abwechslungsreich und vielfältig und essen Sie nur selbst angebaute Pflanzen ohne Verwendung von Kunstdünger oder kontrolliert biologisch angebaute Produkte. Nur auf diese Weise ist die Möglichkeit gegeben, dass Sie bei abwechslungsreicher Kost das volle Spektrum an natürlichen Nährstoffen erhalten, die Ihnen Ihre Jugendkraft, Ihr Wohlbefinden und Ihren Frohsinn bis ins hohe Alter sichern können.

Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, dass Sie Ihren Körperzellen mit Ihrer Nahrung immer alle Nährstoffe zur Verfügung stellen, dann empfehlen wir Ihnen zusätzlich die regelmäßige Einnahme von natürlich hergestellten Nahrungs- und Nahrungsergänzungsmittel der Firma Naturgarten, die wir aktiv aus den besten Anbaugebieten der Erde zusammentragen. Wenn Sie diese bewusst zusammenstellen kann man dauerhaftes Wohlbefinden bis ins hohe Alter erleben. Wir beraten Sie gerne.

Gerhard Pierer praktiziert das täglich und war seit mehr als 35 Jahren nicht mehr krank. Er führt mit heute 74 Jahren aktiv mit seinen Mitarbeitern die Firma Naturgarten GmbH. Dort werden nicht nur die besten Lebensmittel weltweit zusammengetragen, sondern sehr vital und beherzt allen, an einem Leben im Wohlbefinden interessierten Menschen mit Rat und den besten Lebensmitteln geholfen. Es bereitet uns die größte Freude, Menschen helfen zu können, ihr Leben zum Besseren zu verändern. Es ist wichtig ein Leben in Freude, Achtsamkeit und Wertschätzung zu genießen. Alles ist möglich, wenn man den Chancen im Leben, erwartungsvoll, tatkräftig und entschlossen positiv begegnet und bei äußeren Widerständen niemals aufgibt. Wir befinden uns auf einer spannenden Reise in unvorstellbare Dimensionen, auf der man andauernd Erstaunliches lernen kann um selbst Wunderbares zu entwickeln. Da trifft zu: "Yes – we can". Denn wenn wir niemals aufgeben und freudig schaffen, können wir uns erfreuen, welche Fähigkeiten entwickeln können und welche ungeahnten Talente sich da ausbilden. Eine wahrhaft wunderbare Zukunft steht bevor. Diene den Menschen - aber erst Dir - indem Du Dich entwickelst und damit erst das entstehen kann, womit Du wahrhaft dienen wirst. Denn wer sich selbst nicht lieben gelernt hat wie kann er andere, anderes wahrhaft lieben? Bedingungslos. Das zu entwickeln und zu stärken, dazu sind wir auf Erden. Alles drum herum ist nur die Würze.

Gerhard Pierer ist Mitglied im Verein Naturgarten und hält regelmäßig Konsultationen, Diskurse und Abendgespräche mit dem Schwerpunkt Ernährung und Lebensweise. Sie sind herzlich willkommen. Nützen auch Sie die Gelegenheiten.

Wenn Sie uns besuchen wollen, melden Sie sich bitte an, damit wir auch sicher daheim sind und wir uns voll Ihren Wünschen widmen können.

Die Naturgarten GmbH und der Verein Naturgarten befinden sich in einem echten Naturgarten am Demmerkogel in der Südsteiermark, ca. 30 km südwestlich von Graz in Rettenberg 101, A 8444 St. Andrä-Höch im Sausal. Ehe Sie uns besuchen fordern Sie bitte den genauen Zufahrtplan an.

Wir lieben, was wir tun und was wir aus unseren selbst erarbeiteten Erkenntnsissen weitergeben können, denn das werden wir mitnehmen.....

"Unendliche Liebe ist die einzige lebende Wahrheit und Kraft, die alles ausdehnt. Alles andere ist Phantasie, die verschwindet“.

Count of Sierra Gorda.