"Nahrung", die heilt.

Ein gesunder Körper und ein wendiger Geist sind die beesten Voraussetzungen,

um alles in seinem Leben mit Schaffensfreude zu erreichen.

Auf seine Körperzellen zu achten

Wesentlich zu wissen ist, dass in jeder Sekunde 50.000 Zellen in unserem Körper neu gebildet werden und der Körper im Laufe eines Jahres sozusagen runderneuert wird.

Die richtige Nahrung für die Zellen

Damit dieses permanente Wachstum optimal funktionieren kann, benötigen unsere Körperzellen die richtigen Nährstoffe und viel positive Zuwendung. Denn was ich esse und wie ich denke, entscheidet über die Qualität meiner Zellen, ihr Wachstum und ihre Zusammenarbeit. Sind die Zellen gut versorgt, dienen sie mir optimal. Wer nämlich vorherrschend mit seinen Problemen beschäftigt ist, wird krank, denn negatives Denken demotiviert die Körperzellen, bis sie schlussendlich aufgeben.

Zeichen einer guten Gesundheit von Körper und Geist

Perfekte Gesundheit drückt sich aus in einem jugendlichen Erscheinen, klarem Denken und rascher Erfüllung all seiner Wünsche. Man hat einen eigenen Standpunkt, der auf eigenen Erfahrungen aufbaut und kann auch mit entgegen gesetzten Meinungen gut umgehen. Man kann seinen Standpunkt "weich" nach außen und "fest" nach innen klarlegen. Man kann sich so ausdrücken, dass es ein jeder versteht, man ist Vorbild für viele, kann Rat geben und man weiß, wie man seine Probleme löst.

Das könnte nicht einfacher sein, wenn man sich richtig ernährt, sich viel bewegt, täglich seine Fitnessübungen tut und nur positiven Gedanken anhängt.

Es bedarf vor allem der richtigen Information, um die Wahrheit zu erkennen, sein Leben richtig zu denken und in der Folge bewusst zu lenken. Sich nicht darin zu verlieren, seinen Problemen anzuhängen, sondern sich vielmehr darauf zu konzentrieren, was man will.

Was immer wir denken und tun, hat eine Auswirkung auf unsere nahe und ferne Zukunft. Daran gilt es zu arbeiten. Jeder unserer Gedanken ist wie eine Saat. Haben wir einmal Sonnenblumenkerne gesät, werden wir nach einer Zeit Sonnenblumen ernten und nichts anderes. An dem ist nichts mehr zu ändern, auch wenn es am Anfang des Gedeihens noch nicht so klar zu erkennen ist.

So wie aus einem Sonnenblumenkern durch Zellteilung erst 2, dann 4 usw. werden, so zieht ein positiver Gedanke 2 weitere positive Gedanken an, 2 weitere 4 usw. Dem gleichen Gesetze folgt, dass ein negativer Gedanke 2 weitere, dann 4 usw. negative Gedanken anziehen.

Um nur stets das Beste zu ernten, tut man gut daran, alles mit der besten positiven Absicht zu verrichten. Denn letztendlich bekommen wir zurück, was wir aussäen. Jeder Gedanke kehrt wieder auf uns zurück. Denn in Wahrheit geht es auf unserem Planeten ausschließlich darum, bedingungslose Liebe zu lernen und zu praktizieren. Unterlassen wir das, haben wir Probleme und erleben Lieblosigkeit, Einsamkeit und Mangel. Drücken wir aber bedingungsloser Liebe aus, leben wir in Glückseligkeit, Fülle und liebenden Beziehungen.

Seminare, die wir gerne organisieren, helfen mehr und mehr die Zusammenhänge zu verstehen. Leben ist Wachsen und unser Körper erneuert sich ständig nach dem Vorbild unserer Gedanken und der Qualität der Lebensmittel, die wir zu uns nehmen.

Um ein positives, menschenwürdiges Leben zu haben, lohnt sich die Mühe negative Gedanken durch positive zu ersetzen und unseren Körper mit Lebensmittel bester Qualität zu versorgen. Die Liebe, die wir uns geben, kommt vielfach zurück.

Das halten wir im Naturgarten für eine gute Art zu leben.

In diesem Sinne wünschen wir bestes Gelingen.

Ihr Naturgarten.