azuzkibohnen kba 500 g

Azukibohnensuppe

Verlesen Sie die Azukibohnen und entfernen Sie schlecht und Bruch. Waschen Sie die Bohnen und stellen sie beiseite. Geben Sie 4 Tassen Wasser in einen Druckkochtopf und bringen sie diesen zum Kochen. Geben Sie die gewaschen Bohnen hinein und bringen Sie zum Kochen. Köcheln Sie ohne Deckel etwa 45 Minuten lang weiter und schöpfen den Schaum von der Oberfläche ab, bis er verschwindet. In der Zwischenzeit weichen Sie die Kombu in Wasser ca. 5 Minuten lang ein. Schneiden Sie diese in Quadrate von gut 1 cm Seitenlänge und geben diese ebenfalls in den Druckkochtopf. Nun geben Sie die Karotten und zwiebeln in den Topf und schließen den Deckel. lassen Sie auf großer Flamme den vollen Druck entstehen. leben Sie einen Flammenverteiler unter den Druckkochtopf und reduzieren die Temperatur. Erhalten Sie den hohen Druck noch 5 Minuten lang. lassen Sie den Druck schnell entweichen. Sind die Bohnen noch nicht weich, köcheln Sie diese, bis sie es sind und geben dann Shoyu oder Tamari und Ingwersaft dazu.

Geben Sie 3 Tassen Suppe in den Mixer und mixen bis die Masse glatt ist. Geben Sie das Püree in den Druckkochtopf zurück und rühren. Zum Servieren garnieren Sie mit den Frühlingszwiebeln.

Diese Suppe ist eine stärkende Wintersuppe und kann mit Buchweizennockern zu einer wärmenden kräftigenden Suppe ergänzt werden.

(Entnommen dem 4. Quartalsheft „Das große Leben“ Nr. 63 auf Seite 8)