Linsensuppe mit Räuchertofu

Linsen mit verschiedenen Küchernkräutern aufsetzen und kleine Stücke Porree, Sellerie, Gurken und eventuell auch noch andere Wurzelgemüse dazugeben. Räuchertofu in kleine Stücke schneiden und in den Suppenteller legen und die heiße Suppe darübergießen. Wichtig Linsen nicht salzen, sondern mit Tamari oder Shouy abschmecken.

Shoyu oder Tamari sind traditionell fermentierte Soyasaucen aus Japan oder China. Sie sollten, will man ihren Wert als fermentiertes Produkt erhalten, nie lange mitgekocht, sondern erst zuletzt erst in die heiße Suppe einrühren.